"Wenn ich jetzt sehe und höre, wie die Flüchtlinge in den Turnhallen untergebracht werden, muß ich oft daran denken, wie wir damals in Dresden übernachtet haben. So ähnlich war das bei uns auch." (Christine Oesten)

Wie Sie helfen können:

Erzählen Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten von der Ausstellung "Heimat-Los".

Unterstützen Sie eine der zahlreichen wichtigen Initiativen, zu finden beispielsweise auf der Website des Netzwerkes "Willkommen in Reinickendorf"

Oder unterstützen Sie uns mit einer Spende:

Spendenkonto "Willkommen in Reinickendorf"

IBAN DE 71 1008 0000 0879 9088 00 

BIC DRESDEFF100

Commerzbank Berlin

Stichwort: Spende Flüchtlingsnetzwerk "Willkommen in Reinickendorf"

Projekt "Heimat-Los"

Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung. Vielen Dank!

Heimat-Los (c) 2017

Impressum

Datenschutz

Kontakt